Die meisten von euch haben es mitbekommen, am vergangenen Dienstag fand das erste Strickcafe der maschinistin in Kooperation mit IKEA statt. Wie bei jeder klassischen Premiere war ich natürlich furchtbar aufgeregt und habe die Nacht vorher kaum geschlafen. Rechtzeitig 2 Stunden vor dem Startschuss waren wir vor Ort und haben in Ruhe aufgebaut. Die erfahrenen Deko-Mitarbeiter von IKEA haben dann noch alles schick gemacht und drapiert und uns leckere Kekse und Zimtschnecken bereitgestellt. In der Zwischenzeit lümmelte ich mit meinen Mitstreiterin in der bequemen Sofaecke und trank erst einmal einen Kaffee.

Einige Interessentinnen kreisten schon neugierig um die Tafel. Die Befürchtung, dass keiner kommt war wohl doch unbegründet. Was dann aber um 15 Uhr passierte war unglaublich. Innerhalb weniger Minuten waren ALLE Plätze belegt. Wir breiteten uns nach und nach über weitere Tische und Sitzecken aus, bis wir den hinteren Bereich des Restaurants fest in Strickerinnenhand hatten.

Und ich lief wie ein Duracell-Häschen um die Tische, stellte mich vor, erklärte die Stirnbänder und beantwortete Fragen. Tiefergehende Unterstützung bis hin zum Anfängerstrickkurs war zwar teilweise gefragt, in diesem Rahmen aber leider unmöglich. Dafür war es viel zu voll. Meine beiden fleißigen Helferinnen zauberten in der Zwischenzeit kleine Utensilos aus den schönen IKEA-Stoffen. Dementsprechend waren sie natürlich auch heftig umlagert, hatten sich aber schnell helfende Hände für den Zuschnitt organisiert.

Die Zeit verging wie im Fluge, langsam wurde es leerer, ich konnte endlich meinen kalten Kaffee leeren und die angebissenen Zimtschnecke von vor 3 Stunden aufessen. Völlig erschöpft und beseelt räumten wir schnell alles wieder auf und machten uns auf den Heimweg. Der Kopf summte noch ein paar Stunden.

Immer wieder wurde ich gefragt, ob es eine Wiederholung gibt. Ja, gibt es! Am 27. März wird es das 2. Strickcafe bei IKEA geben. Genauere Infos findet ihr dann bei mir oder auch bald auf der IKEA Magdeburg Webseite. Stay tuned!

Und für alle Selbermacherinnen hier noch ein Rezept für köstliche Kanelbullar