Gut gegen Nordwind

Draußen pfeift uns noch immer ein eisiger Wind um die Ohren und meine Ringelmützen sind nahezu ausverkauft. Höchste Zeit wieder neue Mützen zu stricken!

Da ich aber nicht wieder Ringelmützen stricken mochte, hab ich mir überlegt: es gibt ein neues Model für 2013. Am Wochenende wurde fleißig gewerkelt, zuerst in der beliebten Unisono von Atelier Zitron in Grau-Verlauf (Bild unten). Diese Mütze steht sogar mir und ist gleich auf meine Ohren gewandert.

Dann – mit leichten Modifikationen hab ich gleich eine aus Rowan Felted Tweed hinterhergeschickt. 2 der harmonischen Farben in Ringeln, immer kraus rechts gestrickt.

Das Ergebnis gefällt mir super, ein lässiges Modell das jedem steht (Jeder der mir in den letzten 2 Tagen begegnet ist musste die Mütze mal aufsetzen).

Jetzt hoffe ich, ich kann bald eine Frühlingsversion aus Baumwolle-Garn in Angriff nehmen – wenn das Wetter mitspielt und Erbarmen mit uns hat.

 

Weil ich viele Anfragen per Mail bekommen habe hier meine Anleitung. Ich habe den Rikke Hat von Sarah Young als Grundlage genommen und ihn ein wenig angepasst:

Ich habe dafür 100 Maschen mit Nadelstärke 4mm aufgenommen und 6cm kraus rechts in Natur gestrickt. Die rechten Runden sind ganz normal gestrickt, bei den linken Runden habe ich die erste Masche jeweils nur abgehoben, dadurch entsteht die „Naht“.

Nach 6cm habe ich auf Nadeln 5mm gewechselt, die rechten Runden weiter in Natur, die linken in lila gestrickt. In 23 cm Gesamthöhe habe ich mit den Abnahmen begonnen, immer in den rechten Reihen:
1. Runde: *2 Maschen rechts zusammenstricken, 2 Maschen rechts* wdh
2. Runde: normal links
3. Runde: *2 Maschen rechts zusammenstricken, 1 Masche rechts* wdh
4. Runde: normal links
5. Runde: *2 Maschen rechts zusammenstricken* wdh
Die restlichen Maschen zusammenziehen

Oster-Eule

Heute ist bei mir der erste Oster-Prototyp „gelandet“, gefällt er euch? Wenn ja werde ich in den nächsten Tagen die Anleitung für euch posten.

Friday again!

Da der Winter sich entschieden hat noch ein wenig zu bleiben hab ich noch schnell einen Pullover angefangen. Ich konnte mich lange nicht zwischen Tea with Jam und Bread und Friday again entscheiden. Außerdem hatte ich noch die Qual der Wahl zwischen Rowan felted Tweed  und Rowan Tweed – das wollte gut abgewägt werden.

Schließlich wurde es Friday again aus Tweed, ich fand die Ärmelkonstruktion ungewöhnlich und spannend. Der erste Blick auf die Anleitung ließ mich erst einmal kräftig schlucken – wie soll das nur gehen? Aber einfach losgelegt, Zeile für Zeile abgearbeitet und schnell verstand ich die Zusammenhänge. Die Hälfte ist geschafft, bis nächsten Freitag soll er tragefertig sein.

Und danach nehm ich den Tea auf die Nadel, mit Rowan felted Tweed!

Himmelblau

– diese Farbe bekommen wir momentan ja nicht allzu oft zu Gesicht. Wie gut, das die neue Farbverlaufswolle von monika design Yarns diese Woche geliefert wurde, unter anderem in diesem tollen Blauverlauf. Eigentlich für Socken, aber ich habe schnell wieder ein TGV angefangen, das geht schnell und sieht mit jedem Garn toll aus.

Vielleicht sehen wir ja dann auch bald wieder blauen Himmel!