Nur für schräge Vögel?

Gerade ist mein nächstes Stephen West Projekt fertig geworden: sein Pulli „Enchanted Mesa“. Die Anleitung ist größenlos, ich habe mein Modell einfach durch die Wahl dickerer Wolle und Nadeln vergrößert.

mesa_detail

Für das Material habe ich wieder gesammelte Werke verwendet: Summerspun, Alpaka Cotton, Tweed und Pure Wool Worsted von Rowan, ein Restknäuel von Artesano wurde zum Ärmel, Savannah von Zitron und Lace von Fyberspates ringeln sich um den Kragen. Alle Fäden wurden so kombiniert das sie zur 5,5mm Nadel passten. Nur die Ärmel habe ich mit 4mm gestrickt – zum weiten Pulli wollte ich nicht noch Schlabberärmel.

Die Konstruktion ist ganz schön schräg mit verkürzten Reihen, aber das Ergebnis sitzt super.

enchanted_mesa
Und meine Lieblingsfarbe ist wohl auch nicht so schwer zu erraten ;

Avignon

Nein, ich fahre nicht nach Frankreich (leider) aber diese Anleitung gefällt mir ausgezeichnet.

RS_avignon

Genau mein Schnitt und meine Farben, ich hoffe ihr mögt ihn auch.

Das Originalgarn kann ich euch nicht anbieten, aber diese Anleitung funktioniert mit vielen Garnen aus meinem Laden: die Costa von Lamana für die sommerliche Baumwollvariante, Lifestyle von Atelier Zitron oder Baby Merino Silk von Rowan für Wollfans. Und wer gedecktere Farben bevorzugt: die Patina von Atelier Zitron ist auch eine tolle Wahl.

Ich fahre nächste Woche Freitag in Urlaub, deshalb fällt der Free Pattern Friday für 3 Wochen aus. Ab dem 3. September bin ich aber wieder im Laden und an den Tasten – habt eine schöne Zeit!

Belle de Jour

Ich weiß nicht woran es liegt – vereiterter Weisheitszahn, nahender Urlaub, Mondphase – aber momentan bin ich überdurchschnittlich strick-produktiv.

Mein aktuelles Werk – in einer knappen Woche fertiggestellt – der Pulli Belle nach einer Anleitung von Julie Weisenberger.

belle

Ein klassischer Fall von mindless knitting, immer rechts im Kreis herum. Dank 5,5 mm Nadeln zügig fertiggestellt freu ich mich an der raffinierten Schnittkonstruktion, der Pulli sitzt sozusagen diagonal. Und die Kimono von Atelier Zitron ergänzt den Schnitt perfekt, ein zeitloses Stück mit schlichter Eleganz.

Und mein nächstes Pulloverwerk geht auch schon dem Ende zu, bald mehr darüber!

Winter im Blick

Letzte Woche klemmte der Paketbote mit 3 großen Kartons in der Tür – Winterware von Rowan. Und als ich sie dann auf dem Tisch ausgebreitet hatte (und die Frage in meinem Hinterkopf auftauchte: wohin räumen), verliebte ich mich sofort in die neue Qualität Fazzed Tweed.

wintergarne

Nachdem ich dann doch ein kleines Wunder vollbracht hatte und alle Knäule in Regalen und Schubfächern verstaut hatte durfte ich zur Belohnung das neue Garn anstricken.

fazzed_tweed

Und trotz der sommerlichen Temperaturen habe ich am Samstag mal schnell einen kuscheligen Winterschal gestrickt, mit 4 Knäuel Fazzed Tweed, einfach im Perlmuster, bis die Wolle alle war.

fazzed_tweed_schal

Und was war sonst noch im Paket? Das erzähl ich beim nächsten Mal, oder ihr kommt vorbei und guckt.

Vorrausschauendes

Vielleicht liegt es ja daran, das ich diese Woche einen Weihnachtskatalog für eine Grafik-Kundin erstellt habe – plötzlich finde ich den Gedanken an Weihnachtsgeschenke nicht mehr völlig abwegig.

Deshalb auch meine heutige Anleitung: ein gestrickter Teekannenwärmer!
Anleitung_KuscheligeTeekannenMütze1_Seite_1_Bild_0003Dieses hübsche Stück funktioniert mit unterschiedlichen Garnen: der Pure Wool Worsted, Felted Tweed oder Baby Merino silk (alle Rowan) oder die Cusco von Lamana. Und statt der Perlen könnte man vielleicht einen Glitzernden von Ito einstricken oder aufsticken?

Und denkt dran, in 5 Monaten ist Weihnachten schon wieder vorbei 😉