Schon 3?!

Schon 3?!

cupcake_800Am Montag ist es soweit, die maschinistin wird 3 Jahre alt. Jetzt sagt man im Geschäftsleben ja gerne, wenn man die ersten 3 Jahre überlebt dann hat man es geschafft. Oft werde ich gefragt „Kann man denn davon leben?“. Nein, das geht immer noch nicht. Aber viel wichtiger, ich kann und will ohne die Maschinistin nicht mehr leben. Meine Arbeit als Grafik- und Webdesignerin ernährt mich und erlaubt mir den Luxus den Laden genau so zu führen wie ich es mag. Deshalb erlaube ich mir, keine Kompromisse bei der angebotenen Wolle zu machen. Ins Regal kommt nur was meinen Ansprüchen an Qualität genügt und nach wie vor ausschließlich Naturfasern.

Auch wenn diese Zweigleisigkeit manchmal einen zeitlichen Spagat erfordert, der tägliche Umgang mit Garnen, Farben und Strickmustern ist pure Meditation für mich und läßt meinen Stresspegel rapide sinken.

Und dann gibt es ja noch euch! Mit euren Anregungen, Rückmeldungen und eurer Unterstützung macht alles noch doppelt soviel Freude. Unsere Strickrunden sind für mich keine Arbeit sondern pures Vergnügen! Herzlichen Dank dafür!

herzen_800Aber genug der warmen Worte, ihr lechzt doch schon wieder nach Anleitungen. Zur Feier gibt es in der nächsten Woche die Ito-Anleitungen für Hida-Stulpen, Anjo-Tuch und Cowl sowie Mito-Tuch beim Wollekauf kostenlos dazu.

prinzip_ito_3Und als zusätzliches Schmankerl habe ich Wundertüten für euch gepackt. Wer nächste Woche für mindestens 25 Euro bei mir einkauft bekommt eine Wollüberaschungstüte als Geschenk dazu.

Ich freue mich jedenfalls sehr auf möglichst viele weitere wollige Jahre mit euch!

Sonnenkaffeepause mit Hida

Sonnenkaffeepause mit Hida

Heute habe ich meine neuen Ito-Stulpen das erste Mal ausgeführt. Bei meiner Liebsten gab es einen leckeren Latte Macchiato und die Sonne schien durchs Fenster – eine genüssliche Mittagspause.

hidda

Das Stricken war ähnlich vergnüglich, ein einfaches Lochmuster und ein weiches Garn in Lieblingsfarbe.

hana

Ein Knäuel Hana von Ito reicht für ein paar Stulpen und die Anleitung Hida schenke ich euch bis zum 7. Februar beim Kauf der Wolle dazu!

Rundpasse

Na, streunert ihr schon wieder über meinen Blog und wartet auf die allfreitägliche Musterauswahl?

Heute habe ich einen ausgewachsenen Pullover für euch, ein schönes Modell mit Rundpasse und etwas Zopf, der Sandhurst Jumper. Wie ihr wisst bin ich ja ganz großer Fan von „ich-stricke-meinen-Pullover-in-einem-Stück-von-oben-und-muss-nix-nähen“. Und diesen umlaufenden Zopf finde ich sehr schön!

Sandhurst-Jumper-1_mediumAls Garn kann ich mir wunderbar die Baby Merino Silk von Rowan vorstellen, die etwas abgepudert wirkenden Farben mit leichtem Melangeeffekt lenken die ganze Aufmerksamkeit auf den Zopf.

baby_merino_silk

Rowan Baby Merino Silk; 66 % Merino, 34 % Seide; LL 134 m/ 50 gr; 7,60 €

Ich packe dann jetzt die Kartons mit Frühlingsware von Rowan aus die seit 5 Minuten im Flur stehen, mehr dazu bald in diesem Theater 😉

 

Von Wochenenden, Plänen und UFOs

Eine liebgewonnenes Ritual von mir, ist die samstägliche Planung meines Wochenende-Strickprojektes. Ich schlendere durch meinen Laden, überlege was ich anfangen oder fortsetzen will und was ich dafür so brauche. Das wird dann zusammengepackt, nach Hause geschleppt und genüsslich gestrickt. So weit die Theorie.

Diesen Samstag fiel die Wahl auf ein paar schwarze Alpakastulpen, passen zu der schönen neuen Hose aus Berlin die um die Knöchel ohne Stulpen so komisch aussieht. Ich habe das passende Garn gewählt (Royal Alpaka von Zitron in schwarz), die ersten 10cm angestrickt, den Wollbedarf hochgerechnet, alles in eine Tüte gepackt – und beim Verlassen des Ladens schnöde vergessen.

stricktuete

Jetzt ist es ja nicht so, das bei mir zuhause eine strickzeugfreie Zone herrscht, in den Ecken liegt so das ein oder andere UFO. Speziell in der Vorweihnachtszeit blieben die Privatprojekte liegen – es musste so viel für den Laden oder auf Bestellung gestrickt werden.

Also habe ich mich notgedrungen kopfüber in meine Wollecke gestürzt, alles sortiert und aufgeräumt, eine UFO-Liste geschrieben (9 Projekte) und mir einen Plan gemacht. Zuerst hab ich meiner einsamen Kuschelsocke (aus Zitron Wolkenspiel) eine Partnerin gestrickt. Kann ich gerade sehr gut gebrauchen, warme Füße sind nicht zu unterschätzen!

kuschelsocken

Am Sonntag habe ich dann endlich meine fast fertige Tunika beendet. Mein Lieblingsmodell Topstykke von Geilsk habe ich in einer Variante mit  Felted Tweed von Rowan nachgestrickt.
Gestern Abend um 23 Uhr war der letzte Faden verstopft, jetzt fehlt nur noch das Entspannungsbad (für die Tunika, nicht für mich).

topstykke

Meine UFO-Liste ist auf 7 Projekte geschrumpft, meine Strickecke ordentlich aufgeräumt – wofür Schusseligkeit doch so gut sein kann 😉

Den Schal bitte

Ich stricke ja für mein Leben gern Tücher. Schals sind mir oft ein klein wenig zu langweilig, selbst bei mindless Projekten muss ein wenig Herausforderung dabei sein. Umso mehr habe ich mich gefreut, als mir beim Musterstöbern der Aranzini-Schal begegnet ist.

Where_there_s_SMOKE__there_s_FIRE_061_medium2

Der hat durch die Auffächerung und den Kontraststreifen an den Enden doch richtig Pep, trotzdem strickt sich das gute Stück mal eben ratzfatz weg.

Wenn ihr genau nach Anleitung stricken möchtet empfehle ich euch die Pure Wool Worsted von Rowan, die entspricht in Lauflänge und Stärke genau der Vorgabe. Schön wird das gute Stück aber bestimmt in der LifeStyle von Atelier Zitron – Farbauswahl gibt es bei beiden Garnen reichlich.

pure-worstedIch wünsche euch ein buntes Wochenende,

eure maschinistin