Fröhliche Weihnachten

Fröhliche Weihnachten

Noch sitze ich in meinem Laden, beglücke die letzten Last-Minute-Schenker mit Wolle und Gutscheinen. Um 13 Uhr schließe ich zu, werfe einen letzten Blick auf die Baustelle und begebe mich dann in die Küche.

Heute abend werde ich mit meiner Frau gut essen, leckere Weine trinken, viel erzählen und langsam zur Ruhe finden. Morgen geht es dann zur turbulenten Familienfeier Richtung Hamburg – endlich wieder alle an einem Tisch!

Und ganz sicher finde ich zwischendurch die Zeit für ein paar Maschen und einige Seiten in einem schönen Buch – Entspannung halt.

Ich wünsche euch allen schöne Weihnachtsfeiertage, viele liebe Menschen, Erholung und Spaß!

Am 29. bin ich wieder für euch da, dann gibt es auch einen kleinen Jahresrück- und -ausblick.

 

Strickmoden

Strickmoden

Wenn man sich intensiv mit aktuellen Strickanleitungen auseinandersetzt, stolpert man immer mal wieder über Modeerscheinungen. Eine davon (die mir persönlich auch sehr gut gefällt) ist derzeit definitiv das 2-farbige Patentmuster. Sicherlich durch Modelle von Stephen West in den Fokus gerückt, aber auch Designerinnen wie z.b. Katrin Schubert oder Nancy Marchant nutzen den Reiz dieser Technik für wunderschöne Modelle.

Um euch mit dieser Technik vertraut zu machen solltet ihr aber erst einmal mit einem einfacheren Muster starten, ich finde den Biker’s Wintercowl (apropos: hat jemand den Winter irgendwo verkramt?) ganz schön. Und wenn ihr das Patent in Runden strickt müsst ihr auch nicht immer die Maschen auf der Nadel von rechts nach links schieben.

Beim zweifarbigen Patent gefällt mir die Kombination eines multicolor und eines einfarbigen Garns, das ergibt einen besonders lebendigen Effekt. Besonders weich wird es mit Merino von Atelier Zitron, eine Kombination aus Luv & Lee und Nonplusultra wird wunderschön und warm. Das Garn ist zwar etwas dicker als angegeben, ich empfehle euch aber bei Patent grundsätzlich eine Maschenprobe, das wird gerne weiter als erwartet. Und dann könnt ihr euch gleich eure perfekte Lieblingsweite stricken. Bei Rückfragen und Dreisatzproblemen biete ich mich natürlich als kompetente Ansprechpartnerin an 😉

Geheimnisvolle Anleitung

Geheimnisvolle Anleitung

Die heutige Anleitung ist ein Mystery-KAL von dem aber schon 2 Teile veröffentlicht sind: das Advents-Geheimnis von Yarnbird. Besonders gut hat mir ihr Einleitungstext auf Ravelry gefallen, der sprach mich sofort an. Und Ideen für Weihnachtsgeschenke kann man auch jetzt noch gut gebrauchen.

advent15_medium2

Die Stulpen eignen sich für Garne in Sockenwollstärke, ich würde euch heute die Bomuld og Uld von Geilst empfehlen. Die hat die passende Dicke und ist in schönen, matten Farben zu haben, ich habe derzeit 21 Farben vorrätig – dank meiner neuen Warenwirtschaft kann ich euch das so genau sagen 😉

Im Galopp durch den Advent

Im Galopp durch den Advent

Ja, hier ist es momentan etwas ruhiger geworden. Aber eine Hausbaustelle im vollen Betrieb, ein Weihnachtsgeschäft im LadenUND ein großer Webdesignauftrag werfen selbst eine stresserfahrene Person wie mich dann doch zeitlich aus der Kurve.

haus

Am dramatischsten: ich komme derzeit selber kaum zum Stricken, bei gleichzeitig immer länger werdender Strickwunschliste. Den heutigen Stricktreff muss ich unbedingt nutzen, um noch ein Paar Nikolaussocken fertigzustellen!

 

Trotzdem habe ich für euch heute wieder eine freie Anleitung ausgesucht: die NoPomPom-Mütze von Hinterm Stein. Zuerst stutzt man, wieso no PomPom, die hat doch einen Bommel. Bei näherer Betrachtung versteht man es dann 😉

 

Die Mütze wird mit Nadelstärke 8 gestrickt, dafür eignet sich die Thick’nThin von Rowan gut. Die gibt es entweder fast einfarbig oder in multicolor. Das Garn bringt zusätzlich noch den Struktureffekt durch die unterschiedliche Dicke, das stell ich mir bei derMütze sehr schön vor.

Wer gerne den Melange-Effekt wie auf dem Originalmützenfoto haben möchte: ihr könnt auch 2 unterschiedlich farbige Fäden der Lamana Cusco verstricken, dann sieht es genauso aus. Und die Mütze wird auch schön warm.

Und zum Schluss habe ich noch einen Veranstaltungs-Tipp für euch: morgen ab 15 Uhr findet ihr die maschinistin (und viele andere nette Menschen) auf dem Nikolausmarkt in der Rayon Schmuckwerkstatt (Leipziger Str. 50). Gerfried und Johanne mit Familie werden wieder einen zauberhaften Rahmen für ein ganz besonderes Event bereiten, ich freu mich schon sehr!