Messeschätzchen

Messeschätzchen

Mitte dieser Woche kam mit einem kräftigen Hagelschauer ein Paket von Lamana durch die Tür. Drin war die neue Milano, ein neues Garn das sich auf der Messe in Köln sofort in mein Herz gekuschelt hatte. 90 % Merino und 10 % Kaschmir, bauschig gezwirnt mit 180 m Lauflänge auf 25 Gramm. Die Farben: schön, wie immer bei Lamana. Das Konzept der durchgehenden Farblinie über alle Qualitäten finde ich ganz großartig.

Und weil das Wetter so ungemütlich war und die Wolle mich so warm anguckte ließ ich natürlich sofort alle meine Projekte fallen (die gefährliche 2. Socke von letzter Woche) und nadelte ein Polarluftfrusttuch nach dieser Anleitung an.

Da der Frust groß war und es das Tuch ebenso werden soll hab ich 112 Maschen und eine 5mm Nadel genommen. Damit komm ich auf eine Breite von knapp 80 cm und das Strickbild ist schön luftig.

Auch wenn es schon ein wenig besser wird da draußen, gleich klappern die Nadeln weiter.

madison

Für die Füße

Für die Füße

Ich weiß gar nicht warum, irgendwie ist in den letzten Wochen überproportional viel neue Sockenwolle in den Laden eingezogen.

Erst die wunderbare Arwetta von filcolana, diese Woche die Rialto Luxury Socks von Debbie Bliss. Die erste in tollen Unifarben, perfekt für ein oder mehrfarbige Mustersocken. Und die Rialto hat wunderschöne lange Farbverläufe. Sie erinnert mich stark an die Zauberbälle von Schoppel, fasst sich aber viel schöner an.

arwetta

 

Ich hab sie gleich angenadelt, mit einer Anleitung die ich vor ziemlich genau einem Jahr an dieser Stelle gepostet habe.

Für euch hab ich eine frische Sockenanleitung ausgegraben, mit dem wundervollen Namen „Liebe Jungs„. Die gehen natürlich auch für Damensocken. Ihr habt jetzt nur die Qual der Wahl: uni oder mehrfarbig?

Und für alle die heute noch zum Nachmittagsstrick aufschlagen: ich hab einen traumleckeren Bonbonversuch vom bolchen zur Verkostung bekommen!

Wellen…

Wellen…

…wecken bei mir sofort die Assoziationen Sommer, Urlaub und Entspannung. Entspannung durch Konzentration (ja, das klappt ganz hervorragend) erlangt man mit dem heutigen Friday Pattern Wellen in Pink. Über die Farbe kann man sicherlich streiten – bei den Projekten kann man sehen, das das Muster auch ganz hervorragend in z.B. blaugrün-Tönen funktioniert – bei dem passenden Garn habe ich heute eine ganz genaue Vorstellung.

Ich greife mal wieder zu einem vertrauten Lieblingsgarn, der Traumseide von Atelier Zitron. Damit bekommt ihr ein wunderbar definiertes Muster und einen tollen fließenden Fall – fast wie Wellen. Und ganz entfernt erinnert mich das Muster an die Rheinlust (die auch noch auf ihre Fertigstellung wartet).

Jeans stricken

Jeans stricken

Einer der großen Trends 2016 ist Jeansgarn. Es begann schon im vergangenen Jahr, dieses Frühjahr schwappt die Welle über. Und beschert uns so wunderbare Garne wie die Debbie Bliss Cotton Denim DK. Insgesamt gibt es 10 oder 12 Farben, ich habe Jeans-klassisch erst einmal die 4 Blautöne bestellt. Die wirken sowohl einzeln als auch in der fein abgestimmten Farbkombination.

Da das Garn wirklich nagelneu auf dem Markt ist, gibt es die heutige Anleitung noch nicht übersetzt. Ein leichter Loop in 2 Farben, passend zu eurem Frühlingsoutfit. Und wer sich mit der englischen Sprache schwertut, passend zum Garn gibt es bei mir auch immer Unterstützung 🙂

Mit Sonne wird alles leichter

Mit Sonne wird alles leichter

Jetzt ist er da – ab heute ist Frühling! Die Sonne scheint und bleibt jetzt auch, das hab ich einfach mal beschlossen. Jetzt wird wieder täglich zur Arbeit geradelt – keine Ausreden mehr. Das Hochbeet ist auch vorbereitet, ich setze mich am Wochenende einfach auf die Bank und sehe dem Salat beim Wachsen zu.

Beim Stricken bekommt man jetzt schlagartig Lust auf leichtere Garne. Da trifft es sich gut, dass gestern das neue Hanf-Natur Garn von Atelier Zitron eingetroffen ist. Eine Mischung aus 75% Wolle und 25 % Hanf. In 18 wunderschönen Bicolor-Farben, die entstehen durch 2 aufeinanderfolgende Färbebäder. Im ersten wird die tierische Faser, im zweiten die pflanzliche Faser gefärbt.

IMG_2239

Das Garn hat eine Lauflänge von 400 m und eignet sich sowohl für Socken als auch für leichte Allwetterstricksachen.

Ich habe gestern gleich ein Top namens Blanche angenadelt, die Anleitung ist englisch und kostenpflichtig. Passt aber perfekt zum Garn, es geht flott von der Hand und sieht super aus.

Für euch habe ich zusätzlich noch Freestyle Paula ausgewählt, die Tunika ist auf deutsch und kostenlos erhältlich. Und wird sicherlich ebenfalls wunderschön!

Und jetzt genießt die Sonne und das Leben!