Nach Schottland …

… geht es bei mir gerade leider nur virtuell. Meine Frau veranstaltet am 18. Oktober einen unterhaltsamen Abend zum Thema Whisky und Schotland. 

Und ich darf und soll ein paar kleine Geschichten zum Thema Wolle beisteuern. Zur Vorbereitung suche ich gerade Informationen und besuche dabei vorzugsweise die Inseln – Shetland, Orkney und die Hebriden sind schon lange Sehnsuchtsorte für mich. Leider ist es nicht ganz einfach, unseren kleinen Wohnwagen dorthin zu verfrachten, deshalb wird es wohl noch länger nur bei der Sehnsucht bleiben.

Aber als Strickerin kann man ja glücklicherweise auch mit den Nadeln verreisen. Als bekennender Fan nordischer Garne findet sich ja immer der ein oder andere Strang Shetlandwolle in meinem Laden (und Stash). Und bei den Designerinnen bin ich ganz verliebt in Hilary Grant  von den Orkney-Inseln. In ihrem sehr empfehlenswerten Buch „Knitting from the North“ interpretiert sie die klassische Fair-Isle-Technik neu. Ihre Muster sind ganz modernen und  grafisch. Bei mir liegt jetzt das Garn für ihren Dot Dash Cowl, ich hoffe ich komme bis zum Whiskey-Tasting dazu ihn endlich anzunadeln.

Und wer eher auf klassische Fair-Isle-Muster steht, ist mit diesen Stulpen perfekt versorgt. Und wer beim Tasting dabei sein möchte: meldet euch einfach bei Karin an und bringt an dem Abend euer Strickzeug mit!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.