… ist für mich durch nichts zu ersetzen. Nach einer Woche am Mittelmeer habe ich immer noch das beständige Wellenrauschen in Ohr, die unvergleichlichen Blautöne vor Augen.

meer2

Auch wenn wir diesmal das ganz große Wetterpech hatten (während es hier Sonne satt gab, hatten wir meistens Sturm, Regen und Kühle), jeder Sonnenstrahl zauberte die tollsten Bilder und ließ mich die Kamera zücken. Und unser Apartment lag wirklich direkt am Strand, nur von Terrasse und Brüstung getrennt – man hatte das Meer in jeder Lebenslage im Blick.

meer3

Wir waren viel unterwegs, sind entlang der Bucht gewandert, über Küstenstraßen gefahren, haben Aix-en-Provence und Bandol besichtigt und unser Herz an Marseille verloren. Diese Stadt hat mich wirklich begeistert, ihre Mischung aus engen Gassen, arabisch/afrikanischem Flair und Weite und Modernität im städtebaulich komplett umgestalteten Hafenbereich hat mich komplett gefangen genommen. Dort war ich nicht zum letzten Mal! Und zur Einstimmung hatte ich die sehr empfehlenswerte Marseille-Triologie von Jean-Claude Izzo gelesen. Sie beschreibt noch das Marseille vor der Sanierung, ist ein wenig düster und weckt trotzdem die Liebe zu dieser Stadt.

marseille1

Aber eigentlich wollte ich euch doch ein Muster vorstellen, die lange Einleitung macht vielleicht verständlich, warum es heute dieses ist: der Küsten-Loop von Kathrin Pohnke. Schaut euch die Fotos an und ihr versteht 😉

Als Garn schlage ich euch heute die Unisono von Atelier Zitron in den passenden Blau/Türkistönen vor, ihr habt die Auswahl aus 3 Varianten.

Unisono_blau

Und ich scroll mich jetzt weiter durch meine Urlaubsfotos und träum mich zurück.