… in meine Strickwerkstatt steht heute auf dem Programm. Ich beschäftige mich schon seit 14 Tagen mit dem neuen Mützenmodell für die nächste Saison. Das heißt erst einmal die Designidee entwickeln, geeignete Garne aussuchen, Maschenproben berechnen und zu guter letzt Teststricken.

In diesem Jahr wollte ich ein zweifarbiges Muster haben, nicht zu kompliziert (soll ja nicht nur von Experten zu bewältigen sein). Ich habe eine moderne Blattranke ausgewählt, die den Übergang der 2 Farben bildet.

Der Musterrapport geht über 6 Maschen, ist also einfach für unterschiedlich dicke Garne anzupassen – ich sag nur Maschenprobe!

Meine erste Garnwahl war die Felted Tweed von Rowan. Mir persönlich kam durch den Tweedeffekt des Garnes das Muster nicht klar genug heraus. Der 2. Versuch war dann die Cusco von Lamana (deren Farben ich auch sehr liebe). Und das Ergebnis war genau die Mütze die ich mir vorgestellt habe.

herbst_muetzen

Jetzt möchte ich noch einen passenden Loop dazu entwerfen, dann muss die Anleitung zu Papier gebracht werden. Und im September könnt ihr dann bei mir die fertigen Strickpakete kaufen – damit ihr im Winter schön verpackte warme Ohren habt.

Nur das Testtragen verschiebe ich noch auf angenehmere Temperaturen 😉