… ist das Motto der Designerin Nicola Susen, nach dieser Maxime gestaltet sie ihre Anleitungen. Ich habe gerade nach ihrem Muster “Comodo” eine Strickjacke begonnen und bin sehr begeistert – ich musste noch nicht einmal eine Maschenprobe machen.

Für euch habe ich heute den Raglano ausgewählt, ein schlichter RVO-Pullover. Ihr könnt einfach euer Lieblingsgarn wählen, unabhängig von Dicke und Nadelstärke. Dann nur eine Maschenprobe (ja, die muss hier leider sein), 3 einfache Rechenschritte und schon könnt ihr euren neuen Lieblingspulli stricken. Länge und  Ärmellänge könnt ihr natürlich auch individuell anpassen – maximale Freiheit halt!

© Nicola Susen

© Nicola Susen

Auch wenn es keine Beschränkungen bei der Garnauswahl gibt – von Lace bis Bulky funktioniert alles – will ich euch heute doch die Fine-Art von Rowan ans Herz legen. Bisher nur als Multicolor-Garn erhältlich gibt es das Garn jetzt auch in 6 wunderbaren Semi-Solid-Schattierungen. Das Garn hat Sockenwollenstärke und würde dem Pullover bestimmt perfekt zu Gesicht stehen!