Gegen Ende des Weihnachtswahnsinns in meinem Laden beschlich mich das drängende Bedürfnis, endlich auch mal wieder ein größeres Stück für mich zu stricken. Die Anleitung war schnell gefunden, schwieriger war die Auswahl des passenden Garns (nein – einen Wollladen zu haben macht es nicht leichter!). Die Wahl fiel auf Kimono von Zitron, in den Farben 4008 und 4016. Es rutschte wie von selbst über die Nadeln, die Anleitung war einfach, ein perfektes Feiertagsprojekt. Und den tollen Knopf gab es beim Drechsler auf dem Moritzhof-Adventsmarkt!

Um mich diesmal nicht mit Spiegel und Kamera zum Obst zu machen musste meine „Eiserne Jungfrau“ als Fotomodel herhalten.