Mitte dieser Woche kam mit einem kräftigen Hagelschauer ein Paket von Lamana durch die Tür. Drin war die neue Milano, ein neues Garn das sich auf der Messe in Köln sofort in mein Herz gekuschelt hatte. 90 % Merino und 10 % Kaschmir, bauschig gezwirnt mit 180 m Lauflänge auf 25 Gramm. Die Farben: schön, wie immer bei Lamana. Das Konzept der durchgehenden Farblinie über alle Qualitäten finde ich ganz großartig.

Und weil das Wetter so ungemütlich war und die Wolle mich so warm anguckte ließ ich natürlich sofort alle meine Projekte fallen (die gefährliche 2. Socke von letzter Woche) und nadelte ein Polarluftfrusttuch nach dieser Anleitung an.

Da der Frust groß war und es das Tuch ebenso werden soll hab ich 112 Maschen und eine 5mm Nadel genommen. Damit komm ich auf eine Breite von knapp 80 cm und das Strickbild ist schön luftig.

Auch wenn es schon ein wenig besser wird da draußen, gleich klappern die Nadeln weiter.

madison