An diesem Wochenende habe ich in Rekordzeit einen neuen Lieblingspullover gestrickt, aus sommerlichem Leinen mit Beilauffaden. Grundgarn ist das Pure Linen von Rowan in der Farbe Atacama (lavaschwarz). Um etwas mehr Volumen und eine interessante Textur zu bekommen habe ich im Hauptteil die filisilk in dunkelgrau und in den helleren Teilen die Urugami von Ito in hellgrau mitlaufen lassen.

leinenpulliWie ihr inzwischen alle wisst bin ich keine Freundin des zusammennähens, deshalb wieder in einem Stück von oben gestrickt, frei nach der Anleitung “Antler” von Ankestrick (kostenpflichtig und deutsch). Da Nadelstärke und Maschenprobe komplett unterschiedlich sind, habe ich die Anleitung sehr frei interpretiert (umrechnen kann man das nicht mehr nennen!).

Aber bei dieser Technik kann man immer wieder anprobieren und korrigieren, mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Um euch das zu zeigen habe ich das in der Überschrift beschriebene Foto gemacht. Darauf sieht man aber eigentlich nur, das ich aussehe wie ein verschrecktes Kaninchen – trotzdem will ich es euch nicht vorenthalten.

selfie-mit-Pulli