Dieses Wochenende war grau kalt und nass, ich hatte keinerlei Bedürfnis einen Fuß vor die Tür zu setzen! Also habe ich mir einen Kammzug (von Frau Dornröschen gefärbt), aus reiner Polwarth-Wolle geschnappt und mein Rädchen getreten. Die Wolle war wunderbar weich und fluffig, nur leider etwas zu rosa für meinen Geschmack. Also noch schnell einen eigengefärbten Strang aus BFL mit Seide in Grüntönen hinterhergesponnen und das ganze miteinander verzwirnt. Pünktlich Sonntagabend nach dem Tatort war das ganze fertig.

Das Ergebnis sieht total nach Frühling aus (sehn!) und hat insgesamt ein Lauflänge von ca.  600 Metern. Jetzt stellt sich nur wieder die schwierige Frage: Was stricke ich daraus?